Sigrid Horn feat. Fémina - Lazo

Auch 2022 geht die Geburt eines Kindes nach wie vor für viele Frauen mit finanziellen Einbußen und Verdrängung aus dem öffentlichen Leben einher. Von allen Seiten hagelt es Vorverurteilungen und Belehrungen. Die Belastungen sind enorm, die Erschöpfung zermürbend. Was hilft? Zusammenhalt, Unterstützung und Solidarität. 

„Lazo“ (= „Verbindung / Schleife“) steht in diesem Fall für die Verbindungen zwischen Müttern, die füreinander einstehen und sich gemeinsam gegen das Patriarchat stemmen. 

Fémina (ARG) singen: „el abrazo es el lazo“ = „die Umarmung ist die Verbindung“. Sigrid Horn (AUT) antwortet: “es geht si ois aus” (= “Es wird alles gut gehen”). Dieses Lied ist eine Umarmung für alle, die sie gerade brauchen.

Sowohl Sigrid Horn als auch zwei Sängerinnen des Trios Fémina sind selbst Mütter und geben Einblick in die Licht- und Schattenseiten dieser Rolle. Bildlich dargestellt wird dies in einem Animationsvideo der brasilianischen Cabong Studios. 

Diese Zusammenarbeit wird möglich gemacht durch die Sektion des Österreichischen Bundesministeriums für Europäische und Internationale Angelegenheiten (BMEIA) für Internationale Kulturangelegenheiten im Rahmen der Initiative „Internationale Musikdialoge“.


Über Sigrid Horn
Sigrid Horn (geb. 1990) ist österreichische Dialekt-Liedermacherin mit einer großen Südamerikanischen Familie. Die Ukulele wurde über Umwege zu ihrem liebsten Werkzeug neben dem Klavier. 2018 erscheint ihr Solo-Debüt „sog i bin weg“, 2019 gewinnt sie mit ihrem Song "baun" gegen die Verbauung des ländlichen Raums den Fm4-Protestsongcontest. 2020 präsentiert sie ihr zweites Album „i bleib do“ in der Elbphilharmonie Hamburg, das Falter unter die wichtigsten 50 Austropop-Alben der letzten 50 Jahre wählte. Sigrid Horn wurde ausgewählt als Künstlerin des „New Austrian Sound of Music“ Förderprogramms 2020-21 und erhielt 2021 den Hubert von Goisern Kulturpreis. 2021 wurde “Baun” für die gemeinsame Kampagne mit der Umweltorganisation WWF gegen Bodenversiegelung und Umweltzerstörung als „Baun21“ veröffentlicht.

Kommende Live-Termine:
25.03.22 - Brixen (IT), Dekadenz
02.04.22 - Wien (AT), Rabenhoftheater
08.04.22 - Berlin (DE), ÖKF
23.04.22 - Melk (AT), Tischlerei
04.05.22 - Wien (AT), Haus des Meeres

Über Fémina
Fémina ist ein Argentinisches Frauentrio bestehend aus Sofía Trucco, Clara Miglioli, und Clara Trucco. Sie kanalisieren extatische, mehrstimmige Soul Musik mit inhaltlicher Dringlichkeit. Die musikalischen Einflüsse sind divers, sie reichen von textlich versiertem Hip Hop bis zu Lateinamerikanischer Folklore. Ihr zweites Album Traspasa (2014) erreichte 6 Millionen Aufrufe auf Spotify mit dem Song “Buen Viaje”. Sie erhielten Internationale Anerkennung durch Medien und Formate wie Rolling Stone, Billboard and KEXP, wurden von Rocklegende Iggy Pop in seine BBC Radioshow 6Music eingeladen und führten mit ihm eine Kollaboration für ihr jüngstes Album Perlas & Conchas (2019) durch.

Teaser zum Video

Vorverkaufs-Link

https://sigridhorn.lnk.to/Lazo


Zum Presse-Login