Robert Fröwein - Ein Leben voller Abzweigungen

Wo geht`s hin? Ein Land auf neuen Wegen
Robert Fröwein erzählt von den Erfahrungen, die Lenker des Fahrtendienstes „Uber“ mit ihren Kunden in der Metropole Wien machen. In zufälligen, anonymen und oft unvorhersehbaren Begegnungen erfahren wir, was sich hinter den Menschen aus Bosnien, Bulgarien, Afghanistan, Ägypten oder einfach dem Nachbarbezirk verbirgt - und lernen dabei auch viel über Österreich, eine Gesellschaft, die während der Pandemie um ihre Offenheit ringt.

„4,6 Sterne Durchschnittsbewertung. Hinter diesen Zahlen steht die Existenz eines ganzen Menschen. Musste er als Kind Hunger leiden? Wurde er im Elternhaus geschlagen? War die lebensbedrohliche Flucht richtig? Ist Österreich das gelobte Land und Wien sein süßes Herz? Und was heißt es, eine bewegte Geschichte zu haben, wenn sie niemand hören will?“

Die Fahrer berichten von der kleinen Freiheit, sich unter prekären Lebensverhältnissen bei 12-Stunden-Schichten wenigstens die Arbeitszeit aussuchen zu können. Und von der großen, sich in ihrer neuen Heimat endlich frei bewegen zu dürfen.

Österreich aus einer neuen, ungewohnten Perspektive. Wahre Geschichten über die Klippen gelingender Integration. Bewegende Erzählungen, die lange im Gedächtnis bleiben.

Über den Autor:
Robert Fröwein, Jahrgang 1985, geboren in Graz, arbeitete anfangs als Büro- und Einzelhandelskaufmann, schrieb aber schon früh für diverse Onlinemagazine im Popmusikbereich. Er sammelte in unterschiedlichsten Ressorts journalistische Erfahrungen u.a. bei der Kleinen Zeitung, dem ORF Steiermark, der Grazer Woche, dem !ticket Magazin und dem Slam Magazin und ist seit Herbst 2012 Musikredakteur bei der Kronen Zeitung in Wien. Für den 2015 erschienenen „Austrian Heartbeats – Reiseführer für aktuelle Musik aus Österreich“ zeichnete er für den Heavy-Metal-Abschnitt verantwortlich. Als privat und beruflich mobiler Hauptstadtbewohner widmet er sich in seinem ersten eigenen Buch „Ein Leben voller Abzweigungen“ dem breiten Kontext des Fahrtendienstes Uber. In zufälligen und anonymen Begegnungen, die oft abrupt enden und nicht vorhersehbar sind, ergründet er, was sich hinter den Menschen der Fahrtendienstleistungsfassade verbirgt – und lernt dabei selbst viel mehr, als er anfangs für möglich gehalten hätte.


Vorverkaufs-Link

https://www.leykamverlag.at/buecher/sachbuch-ratgeber/gesellschaft/ein-leben-voller-abzweigungen


Zum Presse-Login