Morrissey - California Son

Er zählt zu den ganz Großen: Am 24. Mai meldet sich Morrissey mit seinem neuem Album „California Son“ zurück.. Der Longplayer erscheint auf dem künstlereigenen Label Etienne via BMG und beinhaltet 12 sorgfältig ausgesuchte Coverversionen von Stücken aus den 60er und 70er Jahren.

Auf „California Son“ spannt Morrissey seinen stimmlichen Bogen von Pop, über Glam Rock bis zum Folk und präsentiert sich sogar als Protestsänger auf den Spuren von Dylan und Phil Ochs. Mit seiner unverwechselbaren Baritonstimme macht er aus jedem Coversong seine ureigene Version, während er sich gleichzeitig klar am vorgegebenen Original orientiert. Auf dem Zenith seiner vokalen Fähigkeiten blickt der Brite heute zurück auf die Stücke, die ihn auf seinem künstlerischen Werdegang inspiriert und beeinflusst haben. Alle 12 Songs auf „California Son“ wurden von Joe Chiccarelli produziert. Einen ersten Vorboten koppelt Morrissey dieser Tage mit seiner Coverversion von Roy Orbisons „It´s Over“ aus, auf der er stimmliche Unterstützung von der amerikanischen Singer/ Songwriterin LP bekommt. Das Original wurde auf dem Höhepunkt von Roy Orbisons Popularität geschrieben und avancierte 1964 zum Top 1-Hit in den britischen Charts. Mit seinem erhabenen Falsettgesang und den gefühlvollen Lyrics ist der enorme Einfluss des „Big O“ auf den jungen Morrissey damals und heute deutlich nachvollziehbar.

„Wir lieben Morrissey!“, zeigt sich Roy Orbisons Sohn, Roy Jr., euphorisch. „Sein Haar, seine melancholische Ader und seine poetischen Texte haben mich schon immer an meinen Dad erinnert. Seine Version von `It´s Over´ ist absolut großartig.“ Und auch Gesangspartnerin LP findet nur lobende Worte: „Der Name Morrissey ist für mich mit wahnsinnig viel Respekt und Bewunderung für seine Musik verbunden“, so LP. „So wie bei wahrscheinlich den meisten seiner Fans. Schon als er mir zum ersten Mal die Songs seines neuen Albums vorspielte, wurde mir klar, dass er sein ganzes Herz mit einbrachte, um seine ganz persönlichen musikalischen Heroes zu ehren. Er kennt sich unglaublich gut in den verschiedensten Musikgenres aus und weiß unschätzbar viel über die einzelnen Künstler. Es ist eine unbeschreiblich inspirierende Sache, den Enthusiasmus und den intellektuellen Geist zu sehen, den er seinem Publikum weitergibt.“

Neben LP sind auf dem Album noch Gäste wie Green Day-Frontmann Billie Joe Armstrong (auf dem Laura Nyro-Track „Wedding Bell Blues“), Ed Droste, Ariel Engle, Sameer Gadhia und Lydia Night zu hören.

Im vergangenen Jahr konnte Morrissey sein 30. Jubiläum als unabhängiger Solokünstler feiern und auch 2019 erweist sich schon jetzt als aufregendes Jahr. Neben dem Release seines neuen Albums „California Son“ wird Morrissey u.a. erstmalig seit gut zwanzig Jahren wieder auf Tour durch Kanada zu erleben sein

 




Zum Presse-Login