fiio - Secco Auf Eis

Genrestempel möchte sich der Wiener Newcomer fiio nicht aufdrücken lassen - elegant bewegt sich der Rapper in seinem ganz eigenen, erfrischenden Sound zwischen R&B, Artschool Hip-Hop und minimalistisch, modernen House-Beats. In der Erzählwelt des 25-jährigen geht es um Beziehungskram, seinen Wiener Heimbezirk 1030 und den unbeschwerten Lifestyle seiner Gang, den Zuckis. Da geht ́s nicht um Geld, das sie ohne Ende haben oder die ewige Leiter nach oben. Nicht ums Ticken oder Benz fahren. Bei fiio geht ́s darum, dass das Leben - zumindest stellenweise - gar nicht sooo schwer sein muss. Manchmal braucht man nichts weiter als ein paar Flaschen fliederfarbenen Secco, Tschick im Softpack, seine Freunde und eine Bluetooth-Box.

Sein abgeschlossenes Kulturstudium sorgt nicht nur für hin und wieder lässig gedroppte Design- und Kunstreferenzen in den Songtexten, sondern bereichert auch die visuelle Ebene & Bildsprache. Egal ob Hommage an Wes Andersen im „Lola“ Musikvideo oder junger-Tom-Cruise-in-„Cocktail“-80ies-Vibe im „Spot so um 4“ Clip - fiio versteht es verschiedenste popkulturelle Referenzen ganz natürlich mit seiner eigenen ästhetischen Welt zu verweben.

Produziert wurde die „Secco auf Eis“ EP von JKB, fiios Haus- und Hofproduzenten, mit dem er bereits die gemeinsame „Lagunenzauber“ EP veröffentlicht hat. Vom Dancehall Beat auf „Lola“, über minimalistisch, treibende Sounds auf „Touri“ oder „Keeper“, überrascht der Fokustrack der EP „Spot so um 4“ als absoluter Slowjam Hit! Nicht nur die Ballade selbst, auch das zugehörige Video versprüht ordentlichen 80er-Jahre-Charme. Umhüllt von sanften Synthie-, Gitarren- und Drum-Sounds, wie von der liebsten Retro-Karaokebar-Coverband, erzählt fiio von Jugendliebe, endlosen Nächten & einem Hoch auf die Spontanität, wenn es heißt: „Ich komm zum Spot so um 4“. Er will im Kopf bleiben und das gelingt ihm mit seinem Debut!


Vorverkaufs-Link

https://fiio.lnk.to/Lola


Zum Presse-Login