Kristoffer Bolander - What never was will always be

Mit “What Never Was Will Always Ne“ zeigt er eindrücklich, warum er zum Adel der europäischen Alternative Songschreibergilde gehört.

Die Bandbreite der Songs reicht vom epischen Oberhit “Cities”, über tanzbare Synth-Pop-Nummern wie “Animals” bis hin zu klassischen Folk-Titeln wie “True Romance”, bei welchem Kristoffer Bolanders Stimme allein von der Akustikgitarre begleitet wird. Das Album funktioniert wie ein Panoptikum aus kleinen Welten, jedem Song wohnt eine eigene Klangdimension inne, durchdacht und in Perfektion produziert. Hinzu kommen die lyrischen Texte Bolanders. Sie vertiefen die einzigartige Stimmung und wirken wie Mantras aus der Zukunft, die von verlassenen Städten und prägenden Romanzen erzählen.

Dass “What Never Was Will Always Be” anders klingt als der Vorgänger ist kein Zufall. Kristoffer Bolander hat die Arrangements für alle Songs im Alleingang erarbeitet. Produziert wurde das Album von Daniel Johansson, der sich bereits durch Kollaborationen mit Grammy-Preisträger Tommy Black einen Namen machte. Zusammen ertüftelten Bolander und Johansson einen für jeden Song eigenständigen Sound.