The Wombats - Beautiful People Will Ruin Your Life

The Wombats veröffentlichen am 09.02.18 ihr viertes Studioalbum „Beautiful People Will Ruin Your Life“ an. Die Single "Lemon To A Knife Fight" ist in der mcard hinterlegt.

Mit „Beautiful People Will Ruin Your Life” positionieren sich The Wombats weiterhin als eine der größten und besten Gitarrenpop-Sensationen unserer Zeit. Ein kurzer Rückblick: Chartstürmern der Gitarrenpopwelle der 2000er, ‘Glitterbug’ (2015) eroberte die Top 5 der britischen Charts und bis heute insgesamt über 200 Millionen Streams. Nicht zu vergessen ihre Brixton Academy Show 2017 zum zehnjährigen Jubiläum des Platin-Debütalbums ‘A Guide To Love, Loss & Desperation’, die in weniger als 24 Stunden ausverkauft war sowie die zwei aufeinanderfolgenden und ausverkauften Konzerte im Sydney Opera House.

Premiere feiert „Lemon To A Knife Fight“ als Annie Macs 'Hottest Record' auf BBC Radio 1 und ist eine Achterbahnfahrt der Gefühle, ausgestattet mit Euphorie und Verzweiflung sowie der charakteristischen Animation und dem Witz der Band. Frontmann Matthew 'Murph' Murphy fügt hinzu: Die Idee zu "Lemon To A Knife Fight“ entstand, nachdem meine Frau und ich einen großen Streit auf dem Mulholland Drive hatten. Ich hatte zudem unentwegt David Lynch Filme gesehen; der Song ist einfach aus mir herausgefallen."

Geschrieben an drei völlig unterschiedlichen Orten der Welt – Schlagzeuger Dan Haggis in London, Bassist Tord Øverland Knudsen bei seiner Familie in Oslo und Frontmann Murph in Los Angeles – entstand “Beautiful People Will Ruin Your Life” in Ferngesprächen und -sessions, ergänzt durch intensive zweiwöchige Sessions in Oslo. Durch die Produktion von Mark Crew (Bastille, Rag'n'Bone Man) und Catherine Marks (Wolf Alice) reihen sich The Wombats in vorderster Front der Alternative Pop-Bands ein, mit einer üppigen, ultramodernen Indie-Soundlandschaft getaucht in Blade Runner-Synths, futuristische Grooves, himmlische Solos und Space Age-Melodien.

“Ich wollte ein Album, das ein bisschen cooler klingt, entspannter. Eines, das einem nicht jedes Mal direkt ins Gesicht springt, wenn man es anhört.”, erklärt Murph. “Wir sind uns jetzt auf vielen Ebenen näher – musikalisch und persönlich – und ich finde, das hört man.“

Top 5 der UK Album Charts und Billboard 100, die „Glitterbug“-Single "Greek Tragedy" erreichte 70 Millionen Streams und übertraf damit sogar die euphorischen Hit-Singles der Band „Let’s Dance To Joy Division“, „Moving To New York“ und „Kill The Director“, die sie als Chart-Champion des Gitarrenpop etabliert hatten.

Wo sich „Glitterbug“ mit der Erforschung der Mythologie von Los Angeles und Murphs aufkeimender Fernbeziehung beschäftigt, findet sich der Sänger für „Beautiful People Will Ruin Your Life“ frisch verheiratet und mit Wohnsitz in LA wieder.

“Auf dem letzten Album ging es darum, wie ich jemanden kennengelernt habe und mein Leben in Los Angeles völlig auf den Kopf gestellt wurde – zuviele Parties, zuviele Probleme,” erklärt Murph. “Dieses Album schließt insofern daran an, dass ich dagegen angekämpft habe und versuche, ein erwachsenes Leben zu führen. Und dabei scheitere.”

 „Beautiful People Will Ruin Your Life" bewegt sich zwischen psychedelischer Euphorie und dunkler Dysfunktion und kombiniert auf die einzigartige Weise von The Wombats unbändige Melodien und tragikomische Lyrik mit einer neuen Reife und bewegender emotionaler Tiefe. Gemeinsam hat das in Liverpool gegründete Trio eine Platte erschaffen, die zwar immer noch zum Mitsingen einlädt, und dennoch ernst genommen werden muss.

Tourdaten für 2018 folgen in Kürze.