Roman Klementovic - Immerschuld

Wir ersuchen höflich um die Einhaltung der Sperrfrist vom 28.08.17. Danke!

Am Waldrand nahe des trostlosen Orts Grundendorf wird ein Hundekadaver gefunden. Die brütende Hochsommerhitze hat ihm schwer zugesetzt, der Gestank ist kaum zu ertragen. Hektisches Fliegensummen, überall Parasiten und Blut. Auf den ersten Blick sieht es so aus, als wäre das Tier mit einem Messer massakriert worden.

Patrick, einem ehemaligen Polizisten, gelang es ein halbes Jahr zuvor, einen spektakulären Vermisstenfall zu lösen. Doch die Ereignisse von damals haben ihn schwer mitgenommen und er hat seit Monaten kaum das Haus verlassen. Jetzt wird vermutet, dass der Hund seiner elfjährigen Cousine gehörte. Patrick nimmt sich der Angelegenheit an und muss erfahren, dass das Mädchen seit den frühen Morgenstunden verschwunden ist. Ein Albtraum zeichnet sich ab und während Patrick auf der verzweifelten Suche nach seiner Cousine ist, beginnen sich die Ereignisse zu überschlagen. Ein weiterer toter Hund wird gefunden. Doch das wahre Grauen lauert noch …

Roman Klementovic, geboren 1982 in Wien, wuchs im niederösterreichischen Marchfeld auf, wo er auch „Immerschuld“ angesiedelt hat. Seine Autorenkarriere ist noch jung: Erst vor etwa vier Jahren entdeckte er seine Leidenschaft fürs Lesen und kurz darauf auch fürs Schreiben. Bereits ein Jahr später durfte er seinen ersten Verlagsvertrag unterzeichnen, 2015 erschien sein Debüt „Verspielt“. 2016 folgte der „Immerschuld“-Vorgänger „Immerstill“, für den Klementovic großartige Kritiken bekam. Besteller-Autor Andreas Gruber etwa lobte „Immerstill“ mit den Worten: „Ein Thriller, der in den Abgrund der Seele blickt.“ Als wohl einer der jüngsten Kriminalautoren Österreichs bringt Klementovic frischen Wind in die Szene und beweist, dass Literatur nicht immer steif sein muss, sondern auch mit Tattoos und Sneakers einhergehen kann. Sein Schreibstil lebt von der bildhaften Sprache und ist von seinen britischen und US-amerikanischen Vorbildern geprägt.

Mit „Immerschuld“ legt Roman Klementovic nun einen Thriller mit psychologischem Tiefgang, überraschenden Wendungen und einem verstörendem Showdown vor. Als Kulisse dient ihm eine düstere und trostlose Version des Marchfelds – eine andere, als jene, die wir von den bunten Bildern der Tiefkühlgemüseverpackungen kennen.

Unter folgendem Link kann "Immerschuld" ab sofort vorbestellt werden: https://www.romanklementovic.at/bücher/immerschuld/jetzt-immerschuld-vorbestellen