Schrottgrenze - Glitzer auf Beton

"Glitzer auf Beton" spielt da, wo Schrottgrenze schon immer spielen. In den runtergerockten Ecken von Hamburg, wo das "Dulsberg Girl" lebt, und manchmal, wie im nachdenklichen "Schlaf die Schmerzen weg", auch einfach im Burnout-Bett. Es handelt von Menschen und Gefühlen, die sich alle ganz schön ähnlich sind, wenn man die Konstruktionen erst mal hinter sich lässt. Alle vier Bandmitglieder haben zu gleichen Teilen mitgeschrieben, und mit Kristian Kühl, den man von Findus kennt, hat es ein guter Bandfreund produziert. Im Geiste dabei waren Laura Jane Grace und Against Me, die mit Transgender Dysphoria Blues das Queer Love Country des Punkrock bereitet haben, das Schrottgrenze jetzt in den Indie holen.